Impfen

Warum eigentlich Impfen?
Impfungen zählen zu den wirksamsten Präventivmaßnahmen in der Medizin. Viele gefürchtete und lebensbedrohliche Krankheiten sind zurückgegangen oder wurden ausgerottet. Trotz der großen Erfolge bestehen jedoch weiterhin Defizite bei der Akzeptanz einzelner empfohlener Impfungen nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland und Bayern. Beispielhaft hierfür ist die Masernimpfung: Die oft als harmlose Kinderkrankheit verkannte Erkrankung kann schwer bis tödlich verlaufen - 2011 starben weltweit über 158.000 Kinder.

Wichtige Informationen zum Thema Impfen veröffentlicht das Robert Koch-Institut unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/impfen_node.html. Hier finden Sie auch die aktuellen Impfempfehlungen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) publiziert werden: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2018/Ausgaben/34_18.pdf?__blob=publicationFile.

Das Robert Koch- und das Paul-Ehrlich-Institut haben auch gemeinsam einen Fragenkatalog zu den 20 häufigsten Einwänden gegen das Impfen zusammengestellt: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Bedeutung/Schutzimpfungen_20_Einwaende.html.

Weitere Materialien sowie Verlinkungen finden Sie immer am Ende des Fließtextes beim Anklicken der entsprechenden grünen Reiter.

Europäische Impfwoche vom 24. bis 30. April 2019
Die Europäische Impfwoche feiert in diesem Jahr alle Helden des Impfalltags, die auf vielerlei Weise dazu beitragen, die Durchimpfungsrate zu erhöhen, sei es über Impfungen aufzuklären oder das Bewusstsein zu schärfen und damit zum Schutz von Menschenleben beizutragen. Auch die Eltern und Erziehungsberechtigten, die sich um evidenzbasierte Informationen kümmern und sich um die Impfungen ihrer Kinder sorgen, sind hier mit eingeschlossen. Das diesjährige Konzept ist in den großen Rahmen der Weltimpfwoche eingebettet, deren Motto wiederum „Gemeinsam geschützt. Impfungen wirken.“ lautet.
Weitere Informationen unter: www.euro.who.int/de/media-centre/events/events/2019/04/european-immunization-week-2019-celebrating-everyday-heroes-who-make-immunization-possible

Bayerische Impfwoche
Die Bayerische Impfwoche steht unter der Ägide des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP) und der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI). Eine verbesserte Aufklärung führt nicht nur zu einem erhöhten Eigenschutz sondern auch zum Schutz anderer Personen - insbesondere von Neugeborenen, Kleinkindern und immungeschwächten Menschen. Bereitgestellt werden unterschiedliche Materialien z. B. Plakate und Flyer, um das Engagement zu erleichtern. Auch nach Ablauf der Aktionen können Sie diese i. d. R. als pdf-Datei herunterladen.

Vortrag und Aufklärungsfilm „Impfen – Na klar!“
Vortrag und Kurzfilm mit dem Titel „Impfen – Na klar!“ der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg sind, trotz ihres Alters, noch gut zur Aufklärung nutzbar. Der Vortrag richtet sich an die Zielgruppe „Erwachsene“ und vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Impfarten, unterschiedliche Erkrankungen und beleuchtet die Vor- und Nachteile des Impfens. Den Vortrag finden Sie am Ende des Fließtextes im Bereich „Materialien“. Ebenso sehenswert der Aufklärungsfilm „Impfen – Na klar!“, der auch in Ergänzung zum Vortrag eingesetzt werden kann.

Weitere Materialien wie Informationsblätter finden Sie am Ende des Fließtextes im grünen Reiter „Materialien“.

Aktion Impfpass-Check
Wenn Sie in Ihrer Apotheke einen Impfpass-Check anbieten möchten, unterstützen wir Sie mit verschiedenen Materialien, die Sie am Ende des Fließtextes unter dem grünen Reiter „Materialien“ > Aktion Impfpass-Check finden. Laden Sie sich hierzu auch die aktuellen Impfempfehlungen der STIKO herunter: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2018/Ausgaben/34_18.pdf?__blob=publicationFile

Anmelden